Julian Eberhardt

Dr. jur.

Julian Eberhardt, LL.M.

Rechtsanwalt
Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Dr. jur.

Julian Eberhardt, LL.M.

Rechtsanwalt
Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Julian Eberhardt hat sich spezialisiert auf Schutzrechtsverletzungssachen. Einen weiteren Schwerpunkt seiner Arbeit bilden Lizenzverträge sowie weitere schutzrechtsbezogene Transaktionen und Due Diligences.

Julian Eberhardt gehört laut Handelsblatt/Best Lawyers zu Deutschlands besten Anwälten 2019 in den Bereichen Gewerblicher Rechtsschutz und Konfliktlösung. Das Magazin World Trademark Review zählt ihn in seinem aktuellen Ranking zu den recommended experts: Julian Eberhardt (extremely experienced, clever) has a wealth of courtroom experience under his belt.

Er spricht Deutsch und Englisch.

Praxisfelder

  • Soft IP Litigation
  • Patent Litigation
  • Lizenzverträge
  • Schutzrechtsbezogene Transaktionen
  • Due Diligence

Vita

Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster, 1. juristische Staatsprüfung 1999, Wahlfach Wirtschaftsrecht, Dr. jur. 2002; Graduiertenstudium Monash University, Master of Laws (LL.M.) 2001; Referendariat in Düsseldorf und London, 2. juristische Staatsprüfung 2004, Wahlfach Wirtschaftsrecht, Rechtsanwalt seit 2004.

Bei Eisenführ Speiser (Bremen) seit 2007. Julian Eberhardt ist Mitglied der Geschäftsführung von Eisenführ Speiser.

Julian Eberhardt ist Dozent bei Management Circle und bei der DeutscheAnwaltAkademie Berlin.

Mitgliedschaften

  • Internationale Vereinigung für den gewerblichen Rechtsschutz (AIPPI)
  • Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)
  • Association Internationale des Jeunes Avocats (AIJA)

Publikationen & Vorträge

Neueste Rechtsprechung im deutschen Patentrecht 2018

herausgegeben von Eisenführ Speiser

Neueste Rechtsprechung im deutschen Markenrecht 2018

herausgegeben von Eisenführ Speiser

Rezension zu "Der Schutz des Unternehmenskennzeichens“

M. Goldmann, 4. Auflage, Mitteilungen der deutschen Patentanwälte, Ausgabe 12/2018, S. 576

Neueste Rechtsprechung im deutschen Markenrecht 2017

herausgegeben von Eisenführ Speiser

Unionsmarkenverordnung, Kommentar

Eisenführ, Schennen (Hrsg.), 5. Auflage 2017, Heymanns Taschenkommentare, Carl Heymanns Verlag, Kommentierung der Artikel 9 bis 14, 54 bis 57a, 110 bis 111 (mit G. Eisenführ, mit Ausnahme von Art 9a, 9b, 13a, 57a)

Neueste Rechtsprechung im deutschen Markenrecht 2016

herausgegeben von Eisenführ Speiser

Heute noch der beste Mitarbeiter, morgen schon der größte Konkurrent. Strategien gegen unlautere Verwertung von ­Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen

Management & Mittelstand Nordwest 2014, Ausgabe Juli/August 2014, 24 f.

Markenrecht birgt Chancen und Risiken

Management und Mittelstand Nordwest, Oktober 2013, 40 f.

Kapitel "Schutzrechtsmanagement für industrielle Dienstleistungen. Möglichkeiten des Patent- und Kennzeichenschutzes für industrielle Dienstleistungen"

Gaterman/Fleck (Hg.), Technologie und Dienstleistung, Innovation in Forschung, Wissenschaft und Unternehmen, Beiträge der 7. Dienstleistungstagung des BMBF, 2008

 

Kapitel "Schutzrechtsverletzungen und Wettbewerbsverstöße"

Krieger/Uwe H. Schneider, Handbuch Managerhaftung, zusammen mit Dr. Wolfgang Kellenter

Die Bekämpfung von Produktpiraterie in der Praxis

AdLegendum (Zeitschrift der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster) 2006, 13ff.

A global assessment of claim construction

[2005] Managing Intellectual Property, 71ff.

zusammen mit Alex Wilson, Andrew Nettleton und Hirokazu Honda

Geruchs- und Geschmacksmarke - Testfall für den offenen Markenbegriff

Dissertation, Münster 2002