Manuel Söldenwagner

M. Sc. Mol. Biotech.

Manuel Söldenwagner

Patentanwalt
European Patent Attorney
European Trade Mark and Design Attorney

M. Sc. Mol. Biotech.

Manuel Söldenwagner

Patentanwalt
European Patent Attorney
European Trade Mark and Design Attorney

Als Eisenführ Speisers führender Patentanwalt auf dem Gebiet Life Sciences betreut und berät Manuel Söldenwagner internationale Konzerne, Universitäten und akademische Forschungseinrichtungen sowie kleine und mittelständische Unternehmen, mit einem besonderen Fokus auf „Hidden Champions“, aber auch diverse Venture Capital Fonds und Start-Ups. Er unterstützt die Mandanten nicht nur beim Aufbau und Management von nationalen und internationalen IP Portfolios oder bei der Planung und Durchführung komplexer FTO-Analysen, sondern berät und vertritt sie neben Prosecution-Tätigkeiten auch in Lizenzverhandlungen, bei Einspruchs- und Nichtigkeits- sowie bei Verletzungsverfahren in Deutschland, Europa oder auswärts (z. B. in China).

Manuel Söldenwagner hält regelmäßig Vorträge über Patentrecht, sowohl im Inland als auch im Ausland (z.B. Japan). Er leitet Workshops und Seminare und is Co-Autor des EPC-Textbook The European Patent Application. Er ist auch Co-Autor der dritten Auflage des renommierten Beck’schen Kommentars zum Europäischen Patentrecht.

IAM Patent 1000 empfiehlt biotechnology virtuoso Manuel Söldenwagner who debuts in the IAM Patent 1000 on the back of effusive recommendations (2017) regelmäßig als Individual im Bereich prosecution and nullity und bezeichnet ihn als portfolio management pro with an eye to the future of pharmaceuticals, and a passion for getting companies off the ground (2018). He caters to clients seeking a sophisticated perspective on their patents filing and is able to see things from an international perspective (2019). Manuel Söldenwagner gehört laut Handelsblatt/Best Lawyers zu Deutschlands besten Anwälten 2019 im Bereich Gewerblicher Rechtsschutz.

Manuel Söldenwagner spricht Deutsch und Englisch.

Technische Schwerpunkte

  • Biotechnologie
  • Biochemie
  • Mikrobiologie
  • Lebensmittelchemie
  • Riech- und Aromastoffe
  • Pharmazie
  • Verfahrenstechnik
  • Bioinformatik
  • Beschichtungstechnik
  • Pharmazie

Vita

Studium an der Technischen Universität München, B.Sc. und M.Sc. in Molekularer Biotechnologie. Schwerpunkte: Bioverfahrenstechnik, Drug Design and Development, Mikrobiologie, IP Management. Auslandsstudium an der University of Queensland, Brisbane, Australien.

Forschungstätigkeiten in Cambridge, UK, bei Antitope Ltd. (Schwerpunkt: Antibody Engineering), in Hamburg bei der Qiagen Hamburg GmbH (Schwerpunkt: vergleichende Beurteilung von DNS-Extraktionsverfahren) und am Helmholtz Zentrum München (Schwerpunkt: Genomsequenzierung).

Juristische Ausbildung zum Patentanwalt bei Eisenführ Speiser seit 2007; Ausbildungsstation am LG Mannheim; Studiengang "Recht für Patentanwälte" an der Fernuniversität Hagen; weitere Ausbildung am Deutschen Patent- und Markenamt und am Bundespatentgericht. Patentanwalt seit 2010.

Mitgliedschaften

  • Patentanwaltskammer (PAK)
  • Bundesverband deutscher Patentanwälte
  • Fédération Internationale des Conseils en Propriété Industrielle (FICPI)
  • e-fellows.net (Alumnus)

Publikationen & Vorträge

Art. 56, 57 in: "Benkard: Europäisches Patentübereinkommen"

(Commentary to the European Patent Convention), edited by Jochen Ehlers and Ursula Kinkeldey, 3rd ed. 2019; München

EPC-Textbook "The European Patent Application"

Eisenführ Speiser und Chizai Corporation