Heiko Dumlich

Dr. rer. nat.

Heiko Dumlich

Dipl.-Phys.

Patentanwalt
European Patent Attorney
European Trade Mark and Design Attorney

Dr. rer. nat.

Heiko Dumlich

Dipl.-Phys.

Patentanwalt
European Patent Attorney
European Trade Mark and Design Attorney

Heiko Dumlich berät auf sämtlichen Gebieten des gewerblichen Rechts­schutzes, insbesondere im Bereich Patentierungsstrategien und Patent­erteilungsverfahren mit einem Schwerpunkt auf Computerimplementierte Erfindungen. Er hat umfangreiche Erfahrung beim Ausarbeiten, Verfolgen, Verteidigen und Durchsetzen von technischen Schutzrechten.

Heiko Dumlich ist zudem Mitglied im ständigen Komitee für patentamtliche Verwaltungspraxis und -verfahren der Internationalen Vereinigung für den gewerblichen Rechtsschutz (AIPPI) und der Arbeitsgruppe Regeln des ständigen beratenden Ausschusses beim EPA (SACEPO).

Heiko Dumlich spricht Deutsch und Englisch.

Technische Schwerpunkte

  • Beleuchtungssysteme
  • Computerimplementierte Erfindungen (CII)
  • Empfehlungssysteme
  • Festkörpernanostrukturen
  • Graphische Benutzeroberflächen (GUI)
  • Herzunterstützungssysteme
  • Internet der Dinge (IoT)
  • Künstliche Intelligenz (AI) und Maschinelles Lernen (ML)
  • Materialforschung
  • Smart Home

Vita

Studium der Physik an der Freien Universität Berlin mit Schwerpunkt Festkörperphysik und Nanophysik; Diplom 2010. Studienaufenthalt an der Universität Zürich und ETH Zürich. Forschungsaufenthalt an der Universität Cambridge. Wahlfachstudium der Grundzüge der Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin mit Schwerpunkt Volkswirtschaftstheorie.

Forschungstätigkeit an der Freien Universität Berlin im Bereich der Simulation des Wachstums und der Eigenschaften von Kohlenstoffnanoröhren. Forschungsaufenthalt an der Universität Cambridge. Promotion zum Doktor der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat.) an der Freien Universität Berlin im Jahr 2013.

Juristische Ausbildung bei Eisenführ Speiser, an der Fernuniversität Hagen, beim 2. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf, beim Deutschen Patent- und Markenamt sowie beim Bundespatentgericht; Patentassessor-Examen 2016. Patentanwalt und European Patent Attorney bei Eisenführ Speiser seit 2017.

Heiko Dumlich war zudem Leiter der deutschen Arbeitsgruppe für die Erstellung des Landesgruppenberichts zur AIPPI-Arbeitsfrage: Q276 „Inventiveness and sufficiency of disclosure in AI inventions“ und Tutor des Berliner Seminars des Centre d´Études Internationales de la Propriété Intellectuelle (CEIPI) an der Universität Straßburg für europäisches Patentrecht im Jahr 2020.

Mitgliedschaften

  • Patentanwaltskammer (PAK)
  • Institut der beim Europäischen Patentamt zugelassenen Vertreter (epi)
  • Fédération Internationale des Conseils en Propriété Industrielle (FICPI)
  • Bundesverband deutscher Patentanwälte
  • Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)
  • Internationalen Vereinigung für den gewerblichen Rechtsschutz (AIPPI)
  • Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Publikationen & Vorträge

AIPPI Study Question 2020

Inventorship of inventions made using Artificial Intelligence Weitere Autoren: Florian Beck, Anselm Brandi-Dohrn, Stephan Freischem, Wieland Groth, Dietmar Haug, Sonja Mross, Harald Numrich, Melanie Pfeuffer, Stefan Schohe, Matthias Sonntag, Tillman Taruttis, Michael Wallinger, Markus Rieck

Neueste Rechtsprechung im deutschen Patentrecht 2019

herausgegeben von Eisenführ Speiser

Download

AIPPI Study Question 2019

Plausibility Weitere Autoren: Ina Bürck, Johannes Gierlich, Robin Keulertz, Simon Klopschinski, Philipp Marchand, Michael Schneider, Stefan Schohe, Michael Wallinger, Thomas Wolter

Neueste Rechtsprechung im deutschen Patentrecht 2018

herausgegeben von Eisenführ Speiser

Download

Conflicting patent applications

AIPPI Study Question 2018, Further contributors: Dr. Karsten Königer, Dr. Michael Wallinger, Dr. Svenja Steinbrink, Dr. Bernhard Bittner, Oswin Ridderbusch, Dr. Nora Wessendorf, Dr. Johannes Gierlich, Dietmar Haug, Markus Rieck, Natalie Ackermann-Blome, Dr. Andrea Schüssler

AIPPI Study Question 2017 – Bad faith trademarks

GRUR Int. 2017, 732

Weitere Autoren: Detlef von Ahsen, Dietmar Haug, Janina Voogd, Nils Weber, Ralf Hackbarth, Stephan Biagosch

AIPPI Study Question 2017 – Patentability of computer implemented inventions

GRUR Int. 2017, 713

Weitere Autoren: Jan Freialdenhoven, Jérôme Kommer, Matthias Rößler, Michael Fleuchaus, Rainer Kuhnen, Robin Keulertz, Stefan Schohe, Stephan Freischem

AIPPI Study Question 2017 – Protection of graphical user interfaces

GRUR Int. 2017, 724

Weitere Autoren: Christof Karl, Jan Freialdenhoven, Paetrick Sakowski, Sabine Kossak

Diese Seite verwendet Cookies

Diese Seite verwendet Cookies zur Bereitstellung und Analyse unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Ihre Rechte.

Speichern Abbrechen Annehmen Ablehnen Datenschutzerklärung