Rechtsverletzungen

Druckversion

IP-Strategen mit Durchsetzungsvermögen

Mit Eisenführ Speiser haben Sie im Fall einer Schutzrechtsverletzung alle Optionen zur Durchsetzung Ihres geistigen Eigentums. Eingespielte Teams aus Patent- und Rechtsanwälten verfügen über die Erfahrung für jeden möglichen Schritt – von der einstweiligen Verfügung über die Grenzbeschlagnahme bis zum Hauptsacheverfahren durch die Instanzen. Unsere Anwälte beschränken sich dabei nicht auf das Inland, sondern koordinieren bei Bedarf in Zusammenarbeit mit renommierten Partnerkanzleien auch internationale Prozess-Serien.

Auch hier steht das unternehmerische Mitdenken im Mittelpunkt. Ist es wirtschaftlich sinnvoll, gegen eine Verletzung vorzugehen, oder ergeben sich andere Wertschöpfungsmöglichkeiten, z.B. durch die Vergabe von Lizenzen? Wo und wie soll ein Verletzungsverfahren durchgeführt werden? Sind kartellrechtliche Probleme zu erwarten? Wir erörtern mit Ihnen die richtige Strategie im Verletzungsfall.

Auch wenn Sie eine Schutzrechts-Abmahnung erhalten haben oder Beklagter eines Verletzungsprozesses sind, stehen wir Ihnen beratend zur Seite und vertreten Sie vor den Verletzungsgerichten. Mit juristischem und technischem Sachverstand hart in der Sache, aber stets unter der gebotenen wirtschaftlichen Perspektive handelnd.

Im Rahmen spezifischer Fragestellungen steht Ihnen jeder Patent- und Rechtsanwalt bei Eisenführ Speiser für die Durchsetzung von Schutzrechten oder zur Verteidigung von Angriffen zur Seite. Die folgenden Ansprechpartner beraten Sie in Ihrem konkreten Anliegen und stellen das für Sie richtige Team zusammen.

Ihre Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Mark
Andres, Bremen
Dr.-Ing. Lars
Birken, LL.M., Hamburg
Böhm, Hamburg
Dr. jur. Julian
Eberhardt, LL.M., Bremen
Ehlers, LL.M., Hamburg
Förster, Bremen
Dipl.-Wirt.-Ing. Rainer
Fritsche, München
Dipl.-Ing. Klaus G.
Göken, Bremen
Dipl.-Phys. Dr. jur. Volkmar
Henke, Hamburg
Dipl.-Ing. Joachim von
Oppen, Berlin
Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Uwe
Stilkenböhmer, Bremen
Dipl.-Phys. Dr. rer. nat. Holger
Veenhuis, Bremen