News

30.09.2019

Studie „Schutzrechtsintensive Industrien und Wirtschaftsleistung in der Europäischen Union“

Das EPA und das Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) beleuchten in einer gemeinsamen Studie den Beitrag schutzrechtsintensiver Industrien zur EU-Wirtschaft. Diese weisen nach der Studie einen herausragend hohen Anteil am EU-Außenhandel auf:  80 % der Importe und 82 % der Exporte werden laut der Studie von schutzrechtsintensiven Industrien getätigt. Die hohe Wirtschaftskraft dieser Industriezweige spiegelt sich auch in deutlich höheren Löhnen und Gehältern im Vergleich zu anderen Branchen.

Weitere „Key findings“, eine Zusammenfassung sowie die vollständige Studie finden Sie hier.