Druckversion
Dipl.-Phys. Dr. rer. nat.

Heiko Dumlich

European Patent Attorney, European Trade Mark and Design Attorney, Patentanwalt
Ort: Berlin
Tel +49 30 841887-0
Fax +49 30 841887-77

Studium der Physik an der Freien Universität Berlin mit Schwerpunkt Festkörperphysik und Nanophysik; Diplom 2010. Studienaufenthalte an der Universität Zürich, ETH Zürich, sowie an der Universität Cambridge. Wahlfachstudium der Grundzüge der Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin mit Schwerpunkt Volkswirtschaftstheorie.

Forschungstätigkeit an der Freien Universität Berlin im Bereich der Simulation des Wachstums und der Eigenschaften von Kohlenstoffnanoröhren. Forschungsaufenthalt an der Universität Cambridge. Promotion zum Doktor der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat.) an der Freien Universität Berlin im Jahr 2013.

Juristische Ausbildung bei Eisenführ Speiser, an der Fernuniversität Hagen, beim 2. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf, beim Deutschen Patent- und Markenamt sowie beim Bundespatentgericht; Patentassessor-Examen 2016. Patentanwalt und European Patent Attorney bei Eisenführ Speiser seit 2017.

Heiko Dumlich hat besondere Erfahrung in der Betreuung von Mandaten aus den Bereichen computerimplementierte Erfindungen (CII), graphische Benutzeroberflächen (GUI), Medizintechnik, Verpackungen, Werkzeugmaschinenbau und Faserverbundwerkstoffe.

Sprachen: Deutsch, Englisch

Mitgliedschaften: Patentanwaltskammer (PAK), Institut der beim Europäischen Patentamt zugelassenen Vertreter (epi), Fédération Internationale des Conseils en Propriété Industrielle (FICPI), Bundesverband deutscher Patentanwälte, Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR), Internationalen Vereinigung für den gewerblichen Rechtsschutz (AIPPI), Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Publikationen / Vorträge

  • Heiko Dumlich, AIPPI Study Question 2017 – Patentability of computer implemented inventions, GRUR Int. 2017, 713, Weitere Autoren/Further authors: Jan Freialdenhoven, Jérôme Kommer, Jochen Ehlers, Matthias Rößler, Michael Fleuchaus, Rainer Kuhnen, Robin Keulertz, Stefan Schohe, Stephan Freischem
  • Heiko Dumlich, AIPPI Study Question 2017 – Protection of graphical user interfaces, GRUR Int. 2017, 724, Weitere Autoren/Further authors: Christof Karl, Jan Freialdenhoven, Paetrick Sakowski, Sabine Kossak
  • Heiko Dumlich, AIPPI Study Question 2017 – Bad faith trademarks, GRUR Int. 2017, 732, Weitere Autoren/Further authors: Detlef von Ahsen, Dietmar Haug, Janina Voogd, Nils Weber, Ralf Hackbarth, Stephan Biagosch